Informationen in deutscher Sprache

Leitbild der Heinrich-Böll-Stiftung Warschau

Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als Teil der „grünen“ politischen Grundströmung, die sich weit über die Bundesrepublik hinaus in Auseinandersetzung mit den traditionellen politischen Richtungen des Sozialismus, des Liberalismus und des Konservatismus herausgebildet hat. Unsere gemeinsamen Grundwerte sind Ökologie und Nachhaltigkeit,  Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Ein besonderes Anliegen ist uns die Geschlechterdemokratie, also die gesellschaftliche Emanzipation und die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Wir verstehen uns als internationale Ideenagentur für grüne und demokratische Projekte, die den Dialog fördert, zwischen BürgerInnen, ExpertInnen und PolitikerInnen.

Unsere Kultur ist geprägt durch einen menschlichen, offenen Umgang, fachliche Kompetenz und Flexibilität. Der Einsatz und die Motivation unserer MitarbeiterInnen bildet das Vermögen der Stiftung. Für unser Engagement suchen wir strategische Partnerschaften mit anderen, die unsere Werte teilen.

Wer wir sind - HBS in Warschau

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist eine deutsche Stiftung, die sich politisch an den Idealen  der grünen Politik orientiert.  Unsere Anliegen sind der Schutz der Menschenrechte und die Erhaltung unserer Umwelt. Diese Ziele versuchen wir durch die Unterstützung sozialer und ökologischer Projekte sowie die Verbreitung unserer Anliegen auf internationaler Ebene zu erreichen.

Das 2002 gegründete Büro in Warschau begann seine Tätigkeit mit der Unterstützung der Integration Polens in die EU, besonders im Hinblick auf Umweltschutz und Demokratisierung.

Gegenwärtig arbeiten wir an drei hauptsächlichen Themenbereichen:

1. Im Rahmen des Programms Demokratie & Menschenrechte begleiten wir den gesellschaftlichen Wandel in den EU-Ländern und setzen uns für gleiche Chancen und Rechte aller gesellschaftlichen Gruppen ein. Besonders wichtig ist es uns, gesellschaftlicher Ausgrenzung aufgrund von Geschlecht, Herkunft, sexueller Orientierung oder Konfession entgegenzuwirken. Im Verhältnis zwischen Bürger/innen und Staat setzen wir auf gut funktionierende öffentliche Institutionen, die Stärkung der gesellschaftlichen und demokratischen Kontrolle sowie Partizipation auf unterschiedlichen Ebenen. Wir unterstützen grüne politische Kräfte als wesentlichen Beitrag für eine pluralistische Gesellschaft mit wahrhaften politischen Wahlmöglichkeiten auf nationaler und europäischer Ebene.

2. Das Programm Internationale Politik schafft Raum für eine Diskussion über die Zukunft und die Entwicklungslinien einer gemeinsamen europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Die Herausforderungen in Bezug auf die Nachbarn im Osten der EU, das Verhältnis zur Ukraine, zu Belarus und Russland wie auch die Vertiefung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit in diesem Bereich sind uns dabei besonders wichtig. In den internationalen Beziehungen messen wir den Menschenrechten, Genderfragen sowie der Zusammenarbeit internationaler Institutionen und Strukturen besondere Bedeutung bei. Unser Anliegen ist es, durch Konferenzen und Expertisen die Debatten über die Zukunft der Gemeinschaft und ihre Rolle auf nationaler wie globaler Ebene zu fördern und die Bürger/innen in die Ausgestaltung der EU einzubeziehen.

3. Zu den Zielen des Programms Energie & Klima gehört eine Vertiefung des Diskurses zu den Herausforderungen der energetischen Transformation und den Klimaveränderungen im europäischen und globalen Kontext. Zentrale Elemente des Programms sind das Engagement für eine nachhaltige Energiewende, insbesondere die Förderung von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Ein besonderer Stellenwert im Programm kommt der Schaffung von Diskussionsräumen über Energiesicherheit und grüne Modernisierung mit Rücksicht auf Partizipation und Verbraucherschutz zu. Deswegen treten wir für Energiekonzepte ein, die eine nachhaltige sozio-ökonomische Entwicklung sowie eine saubere und gesunde Umwelt garantieren.

Praktika

Die Heinrich-Böll-Stiftung bietet die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit einer politischen Institution, deren Verwaltung und Planungsabläufe zu gewinnen. Junge Menschen mit dem Interesse an Stiftungsarbeit haben hier die Chance,  sich mit ihren Erfahrungen und Interessen einzubringen und  Kenntnisse über die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen in Polen, sowie die verwaltungstechnischen Herausforderungen eines Arbeitsplatzes zu erlangen.

Unsere Stiftung verfügt über folgende Programme:

1] Demokratie und Menschenrechte
2] Energie und Klima
3] Internationale Politik

Anforderungen und Bewerbung:

Wir nehmen das ganze Jahr über Bewerbungen an und sind offen für Menschen mit verschiedensten Hintergründen. Bewerber benötigen keine speziellen Kenntnisse, sollten jedoch hoch motiviert und an einem professionellen Praktikum interessiert sein und Verantwortung übernehmen können. Sprachkenntnisse in Englisch und Polnisch sind von Vorteil. Um sich auf ein Praktikum zu bewerben, sende bitte Lebenslauf und Motivationsschreiben, in welchem du angibst, welches unserer Programme dich interessiert und für welchen Zeitraum du verfügbar bist, an pl-info@pl.boell.org.

Eine Antwort bekommst du sobald ein Platz frei ist. Die Auswahl findet bis spätestens einen Monat vor Beginn des Praktikums statt. Das Praktikum sollte mindestens drei Monate dauern. Zum Ende des abgeschlossenen Praktikums wird die Arbeit evaluiert und ein Referenzschreiben ausgestellt.

Unser Team

Irene Hahn-Fuhr
Leiterin
irene.hahn-fuhr@pl.boell.org 
Tel.+48 22 44 01 333
Sprachen: Deutsch, Polnisch, Englisch
Biographie

Joanna Bocheńska-Mścichowska
Koordinatorin Finanzen und Administration
joanna.bochenska@pl.boell.org
Tel.+48 22 44 01 334
Sprachen: Polnisch, Deutsch, Englisch

Malgorzata Kopka
Programmkoordinatorin Internationale Politik
malgorzata.kopka@pl.boell.org
Tel.+48 22 44 01 337
Sprachen: Polnisch, Englisch, Deutsch

Katarzyna Ugryn
Programmkoordinatorin Energie und Klima 
katarzyna.ugryn@pl.boell.org 
Tel. +48 22 44 01 333
Sprachen: Polnisch, Deutsch, Englisch

Gert Röhrborn
Programmkoordinator Demokratie & Menschenrechte
gert.roehrborn@pl.boell.org
Tel.:+48 22 44 01 336
Sprachen: Polnisch, Englisch, Deutsch

Lidia Dąbrowska
Leitungsassistentin & Public Relations
lidia.dabrowska@pl.boell.org 
Tel. +48 22 44 01 333
Sprachen: Polnisch,  Deutsch, Englisch

Beata Samsel
Buchhaltung
beata.samsel@pl.boell.org
Tel. +48 22  44 01 33
Sprache: Polnisch